...step right up, sit right down...

Hier möchte ich meine Gedanken niederschreiben, ein Ventil für Seltsames, Schönes, Sinnloses, Alltägliches und alles was sonst noch im Leben, eines vielleicht etwas zu vertäumten Menschleins geschieht, finden.



Mittwoch, 16. Februar 2011

...eine kleine Familie?

Ich bin 25, und mag mein Leben eigentlich sehr gerne. Mir fehlt nichts, ausser vl. ein Schloss mit großem Garten. Trotzdem, ich denke ich letzter Zeit viel über mein Leben nach, was ich noch machen möchte und was ich bis jetzt gemacht habe.
Früher bin ich wahnsinnig gern im Nachtleben unterwegs gewesen, mittlerweile such ich mir meine nächtlichen Aktivitäten sehr genau aus, und das wenn überhaupt einmal im Monat. Nicht weil ich groß sparen müsste, nein, ich hab einfach keine Lust mehr um mich auf die Piste zu schmeissen und Nächte durchzutanzen. Da bin ich doch viel lieber daheim, mit einer guten Flasche Bier und meinen liebsten Leutchen.

Ich brauche aber dennoch irgendeine Aufgabe. Früher, vor noch nicht all zu langer Zeit, bestand diese aus ausgefallen Klamotten suchen und auf Partys zu glitzern. Doch dies fällt zunehmendst weg, so, nun wohin mit mir?

Für gesellschaftliche Dinge, wie Gruppensport, Vereine usw bin ich zu menschenscheu und weltfremd, ausserdem bin ich nicht gerade sportbegeistert. Ein Pferd in der Stadt unterzustellen  ist erstens zu überteuert und ausserdem empfinde ichs als Quälerei sein Huftier nur in der Reithalle bewegen zu können, denn wohin denn ausreiten gehn in der Stadt?!

Ich habe mich über Hunde erkundigt, Hunde die auch in der Stadt ein gutes Leben haben können. Ein Husky kommt da nicht infrage, find ich. Doch ich möchte auch keinen kleinen Wauzi, ich find die irgendwie "argelig" ( -> Tiroler Wort für Gänsehaut im negativen Sinne).

Wir hatte früher immer Hunde, und die waren meist so groß wie mein Pony.
Doch welche Rasse wäre für uns passend?
Nach Stunden im Internet, haben wir Abends einen Film gesehn und ich hab mich verliebt. Und zwar in Bullmastiff `s

Der perfekte Hund, naja, sie sind etwas stur, aber sonst kinderlieb, anhänglich und nicht die Oberbewegungsjunkies. Ausserdem hab ich einen Züchter kontaktiert, um noch mehr über diese Rasse zu erfahren. Sie verstehen sich gut mit andren Haustieren  (bei unsren neurotischen Stubentiegern ein großer Pluspunkt) und sind äusserst friedfertige Wesen.

Mein Freund wäre auch dafür, er meinte sogar, das wir dann eine richtige kleine Familie wären, und er diese Rasse großartig findet.

Dennoch, wir werden uns Zeit lassen, nun ersteinmal den Züchter in Österreich besuchen. Ich muss auch noch in meiner Arbeit darüber reden, denn trotz großen Garten und erlaubter Hundemitnahme, es wird doch ein sehr großer Hund. Sollte es trotz der größe Ok sein, möchte ich trotzdem nicht immer mit dem Bully auftauchen, was auch kein Promblem wäre, denn Schnugg kommt aus der Arbeit heim, wenn ich los muss, der wäre also auch nicht lange bzw gar nicht allein. Was ja vorallem am Anfang sehr wichtig ist.

Ich freue mich schon auf unsre kleine Tierfamilie, und kannst kaum erwarten diese großartigen Tiere endlich in live zu sehen und auf meine neue Aufgabe als Hundemama :-)

Kommentare:

Abigail hat gesagt…

Was für eine schöne Rasse! :) Ich wünsche dir viel Glück bei der Umsetzung dieser Pläne! :)

LG,
Abby

tuahadedana hat gesagt…

ich danke dir für den Award den du mir verliehen hast+++

und bin fasziniert von deinen fotos auf der modelkarteiseite ;-)

lg tua

Absinthia in Wonderland hat gesagt…

Danke für die lieben Worte und "viel Glück" wünschen :-)

Ich hoffe echt dass es klappt, und meine beiden Kater nicht zu sehr beleidigt sind wenn der neue Mitbewohner da ist....

Liebe Grüße

Abigail hat gesagt…

Ich drück die Daumen, dass sie sich schnell dran gewöhnen! :)

GLG, Abby